Home

Technikunterricht in Klasse 7 bis 10

In langjähriger Praxis entstand ein Gesamtkonzept für die Arbeit im Technikunterricht mit 25 bewährten Unterrichtseinheiten. Die Reihenfolge der Unterrichtseinheiten berücksichtigt dabei den Wechsel beim Material, den Arbeitstechniken und Sach-inhalten sowie die Steigerung des Schwierigkeitsgrades. Außerdem wurde auf möglichst sparsamen Materialeinsatz geachtet. Die Arbeitshilfen enthalten Sachinformationen, Hinweise zum geplanten Unterrichtsverlauf und Arbeitsblätter, durch deren Einsatz sich vielfältige Differenzierungsmöglichkeiten ergeben.

Klasse

Elektrotechnik / Elektronik

Stoffverteilungsplan Technikunterricht in Klasse 7 bis 10

Maschinen / Produktionstechnik

Bautechnik / Techn. Zeichnen

UE 1  Vorstecher

Klasse 7

UE 6 Stromkreis

         Bimetallschalter     

UE 2  Schraubendreher

UE 3  Eisenbahnsignal

UE 5  Zahnradgetriebe

      UE 4  Brücken

Klasse 8

UE 11 Klingel, Relais
UE 12 Lichtschranke

UE 7  Flugpropeller

UE 8  Bremsen (Hebel)

UE 9  Viertakt-Ottomotor

UE 13 Kraftübertragung

      UE 10 Holzverbindungen

UE 14 Kurbelschwinge

Klasse 9

UE 15 Elektromotor
UE 19 Elektronik I

UE 18 Kardangelenk
UE 20 Serienfertigung   

UE 21 Fantasie-Maschinen

      UE 16 Techn. Zeichnen

Klasse 10


UE 24 Programm-Steuerung

UE 22 Projekt Energiewende 

UE 23 Kurvensteuerung

UE 25 Abschlussarbeit nach Wahl

      UE 23 Wohnen

Fotos von Werkstücken und Beispiel-Arbeitsblätter (verkleinert)  ausgewählter Unterrichtseinheiten:

UE 9: Viertakt-Otto-Motor 


Die Schüler sollen das Funktionsprinzip des Viertakt-Otto-Motores kennen lernen und die Bewegungsumformung in einem Funktionsmodell anwenden.


Dabei kann die Zylinderzahl variiert werden:

2, 4, 6, 8-Zylinder als Boxer-, Reihen- oder

V-Motor

      UE 13     Kraftübertragung einmal anders!!
                     (Zahnrad, Kurbelwelle, Hebel)    
                     

> zum Vergrößern der Ansicht bitte die Arbeitsblätter anklicken !

 UE 13     Kraftübertragung noch mal anders!!

UE 15    Elektromotor

Bauanleitung Rotor

Elektromotor   Typ Neo 

> zum Vergrößern der Ansicht bitte die Arbeitsblätter anklicken !

Allen Motoren gemeinsam ist ein lang gestreckter Rotor mit einem Eisenkern aus Schweißdraht 3 mm.






Je näher sich die Magnetpole gegenüberstehen, um so größer ist das erzeugte Drehmoment des Motors.











Wichtig ist die möglichst reibungsarme Lagerung der Achse und ebenso ein genau dosierbarer Andruck der Schleifkontakte.

> zum Vergrößern der Ansicht bitte die Arbeitsblätter anklicken !

Bauanleitung

Der ElektromotorTyp Neo
in unterschiedlichen
Bauformen

> zum Vergrößern der Ansicht bitte die Arbeitsblätter anklicken !