isometrische Darstellung

Zeichenblatt  /  Linienarten und -breiten

Zeichnung besteht aus einem Zeichenblatt, das einen Zeichenbereich und Schriftfeld aufweist

Eine Zeichnung besteht aus einem Zeichenblatt, das einen Zeichenbereich und ein Schriftfeld aufweist. 


Schriftfeld

Die technische Zeichnung ist die Grundlage für die Planung und Herstellung von Produkten. Damit jeder die in einer technischen Zeichnung festgelegten Informationen richtig und eindeutig versteht, sind zur Anfertigung solcher Zeichnungen bestimmte Grundregeln festgelegt worden. Diese Verständlichkeit beruht auf international anerkannten Regeln bei der Darstellung von Gegenständen, den sogenannten „Normen“:

Dabei werden Ansichten, Schnitte und Einzeldarstellungen verwendet, die durch Linien in bestimmtem Maßstab dargestellt werden. Sie werden mit Bemaßungen, Passungen, Toleranzen, Oberflächen- und Werkstoffangaben sowie Fertigungsvorschriften versehen.

Körper (Gegenstände) werden nicht mit Schattierungen, Farben und Oberflächenstrukturen wiedergegeben, sondern  einzig anhand ihrer Flächen, Kanten und Ecken dargestell

Körper (Gegenstände) werden nicht mit Schattierungen, Farben und Oberflächenstrukturen wiedergegeben, sondern  einzig anhand ihrer Flächen, Kanten und Ecken dargestellt.


Zwei Flächen, die sich schneiden, bilden eine Kante, 

drei Kanten, die sich in einem Punkt schneiden, eine Ecke.


Damit eine technische Zeichnung übersichtlich ist, gibt es Vorschriften zum Zeichnen der Linien:





Das Werkstück soll sofort ins Auge fallen und nicht im „Linien-Durcheinander“ untergehen. Aus diesem Grund werden die „Körperkanten“  mit der dicksten Linie gezeichnet.

Die verdeckten Kanten sind fast ebenso wichtig und werden deshalb etwas dünner mit gestrichelter Linie gezeichnet.

Alle anderen Linien (mit Ausnahme der Schnittlinien) werden am dünnsten gezeichnet.




Linienarten und -breiten
Linien nach DIN 15
as Werkstück soll sofort ins Auge fallen und nicht im „Linien-Durcheinander“ untergehen. Aus diesem Grund werden die „Körperkanten“  mit der dicksten Linie gezeichnet. Die verdeckten Kanten sind fast ebenso wichtig und werden deshalb etwas dünner mit gestrichelter Linie gezeichnet. Alle anderen Linien (mit Ausnahme der Schnittlinien) werden am dünnsten gezeichnet.

Die Linienstärke richtet sich nach der Größe des Zeichenblattes.
Man unterscheidet 3 Liniengruppen:


Gruppe 1,0:     1,0 / 0,7   / 0,5  (für > DIN A2)

Gruppe 0,7:     0,7 / 0,5   / 0,35
Gruppe 0,5:     0,5 / 0,35 / 0,25




Für Zeichnungen im Format bis DIN A2 wird die Liniengruppe 0,5 verwendet.




Als Anfänger darfst Du hier im Format DIN A4 wählen zwischen Liniengruppe 0,5 / 0,7.

Am einfachsten fällt Dir das normgerechte Zeichnen mit Feinminen-Stiften, die die vorgegebenen Linienstärken ergeben.

-