Suchergebnis

Technikunterricht:  UE 9: Viertakt-Otto-Motor 

Motormodell
Animation Verbrennungsmotor

UE 9: Viertakt-Otto-Motor 


Die Schüler sollen das Funktionsprinzip des Viertakt-Otto-Motores kennen lernen und die Bewegungs-umformung in einem Funktionsmodell anwenden.


Dabei kann die Zylinderzahl variiert werden:

2, 4, 6, 8-Zylinder als Boxer-, Reihen- oder

V-Motor

4-Zylinder-Reihen-Motor
4-Zylinder-Reihen-Motor

Ansaugen

Verdichten

Arbeiten

Ausstoßen

4-Takt-Otto-Motor

Wie schon bei der Dampfmaschine wird ein Kolben in einem Zylinder linear hin- und her bewegt . Diese lineare Bewegung wird durch Pleuel und Kurbelwelle in eine Drehbewegung umgeformt.

Die Bewegung des Kolbens im Zylinder verläuft in vier sich wiederholenden Takten:


Takt 1: Der Zylinder wird mit Luft und Brennstoff gefüllt.

Takt 2: Der Kolben drückt die Füllung zusammen (Verdichten).


Takt 3: Die verdichtete Füllung wird gezündet. Die heißen
            Verbrennungsgase dehnen sich aus und treiben den Kolben
            Arbeit leistend vor sich her (Zünden).

Takt 4: Die Verbrennungsgase werden aus dem Zylinder gedrückt.

Ich erkläre hier die Begriffe

Unterer Totpunkt
oberer Totpunkt

Hubraum

Karton-Modell eines
Einzylinder-Motors

Hubraum

Vierzylinder-Reihenmotor

Vierzylinder-Boxermotor

Baue ein Motormodell wie auf den Fotos!

  • Wähle selbst den Schwierigkeitsgrad:  

  • 2-Zylinder*  (wie im Foto  = *einfacher Schwierigkeitsgrad)
  • 4Zylinder  als Boxer-** oder Reihenmotor*** / V-Motor***

    Arbeite in der folgenden Reihenfolge. Dann weißt Du nach dem
    Bau der Kurbelwelle, was Du Dir zutrauen kannst!

Motormodelle   - Kolben aus Karton /Zylinder aus Folie

Motormodelle   - Kolben und Zylinder aus Karton 

Die Motormodelle oben können gebaut werden in Klasse 9:    „Fahrzeuge im Wandel“               

 - Autonome Fahrzeuge:     Fahrzeuge ohne Fahrer 

 Verbrennungsmotor / Elektromotor / Brennstoffzelle

Diese Website verwendet Cookies.
Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK
Entfernen

Entfernt das Zustimmungscookie aus Ihrem Browser.

Setzt ein technisches Cookie, das aufzeichnet, dass Sie die Zustimmung verweigern. Es wird nicht nochmals nachgefragt werden.

Verweigern