Willkommen beim online-Lehrgang !

 Am Ende des Lehrganges kannst Du auch so zeichnen!

In diesem Lehrgang erlernst Du das Lesen und Anfertigen von Technischen Zeichnungen.


Dazu öffnest Du hier der Reihe nach alle Seiten mit Informationen zum Technischen Zeichnen, um dann die Übungsblätter auszudrucken, zu bearbeiten und anschließend mit einer Lösungsfolie zu überprüfen. Deine Übungsblätter sammelst Du in einer Mappe, die von Deinen Lehrern benotet werden kann.

Wofür braucht man Technische Zeichnungen? 

Eine technische Zeichnung beschreibt einen Gegenstand. Zeichnungen können für Einzelteile, Baugruppen oder ganze Geräte erstellt werden.


Dabei werden Ansichten, Schnitte und Einzeldarstellungen verwendet, die durch Linien in bestimmtem Maßstab dargestellt werden. Sie werden mit Bemaßungen, Passungen, Toleranzen, Oberflächen- und Werkstoff-angaben sowie Fertigungsvorschriften versehen.


Eine Zeichnung besteht aus einem Zeichenblatt, das einen Zeichenbereich und ein Schriftfeld aufweist. 


Damit der „Leser“ der Zeichnung genau weiß, was der Zeichner gemeint hat, müssen Zeichnungen norm- und regelgerecht sein (Darstellungsregeln, Maßeintragungen).

Linienarten, Maßeintragungen sind international genormt,

so dass z.B. ein chinesischer Hersteller genau weiß, was das deutsche Ingenieurs-Büro bauen lassen will.




Technische Zeichnungen erstellst Du hier im Lehrgang per Hand auf Papier.  In der industriellen Produktion wird mit CAD-Programmen entworfen, die den mehrfachen Ausdruck und die elektronische Weitergabe ermöglichen.

Bilder mit dem Lupensymbol lassen sich vergrößert darstellen!

Hand-Zeichnungen 

CAD   „Computer Aided Design“

CAD-Programm

Heute werden Konstruktionszeichnungen mit CAD-Programmen erstellt - international verständlich.